Umgang mit dem Corona-Virus

08.03.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

zum Wochenstart möchten wir noch Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus geben. 

In Brandenburg sowie in Berlin sind die Zahlen weiterhin steigend, daher:

  1. Wer krank ist, sollte die Schule im Allgemeinen nicht besuchen.
  2. Jeder Verdacht bzgl. des Corona-Virus, der sich in Ihrem Haushalt oder in unmittelbarer Nähe bestätigt oder nur vermutet wird, muss uns sofort gemeldet werden. 
  3. Unsere Schule sollte dann nicht mehr betreten werden.
  4. Es erfolgt eine Meldung an das Gesundheitsamt, den Schulträger sowie das Schulamt.
  5. Wenn sich der Verdacht bestätigt, wird das Gesundheitsamt informiert und übernimmt die weiteren Schritte.

Die Schließung der Schule ist dann möglich, aber nur durch den Landrat nach Einschätzung des zuständigen Amtsarztes anzuordnen.

Bitte beachten Sie zur Prävention die gängigen Hygieneregeln (Hände gründlich und häufig waschen, Desinfektionsmittel nutzen, in die Armbeuge husten & niesen, wenn möglich 1-2 Meter Abstand von krankheitsverdächtigen Personen halten, Körperkontakt möglichst vermeiden, z.B. keine Begrüßung per Handschlag).

Folgendes Erklärvideo zum Hände waschen ist zu empfehlen: Richtig Hände waschen #waschenwiewalter, z.B. auf youtube oder facebook.

Weitere und aktuelle Informationen erhalten Sie unter der Internetseite

Für alle aus Oberhavel:

Das Infotelefon des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer 03301 601-3900 zu erreichen und zwar von Montag bis Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr sowie an diesem Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr. Um die Rufnummer für dringende Fälle freizuhalten, bittet das Gesundheitsamt darum, für Anfragen verstärkt auch die E-Mailadresse ges.corona@oberhavel.de zu nutzen.

Für alle aus Berlin

Bei Fragen oder Meldungen erreichen Sie das Gesundheitsamt täglich von 8:00 – 20:00 Uhr telefonisch unter 030 -9028 2828 oder die Kassenärztliche Bundesvereinigung unter 116 117.

Für alle!

Bitte rufen Sie im Verdachtsfall vorher eine der aufgeführten Telefonnummern an. Suchen Sie keine Praxen, Ambulanzen und Notaufnahmen ohne vorherige telefonische Beratung auf.

Grundsätzlich bitte ich um einen besonnenen Umgang mit dieser Thematik.

Sebastian Backhuß, Schulleiter der Regenbogenschule